A | B | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z |
n   (60 Wörter)
 
Naglkrz    kleine Kiste fr Ngel, Schrauben usw.
nahannd, nhannd    nacheinander
Nahtbuob    Buben, die nachts unterwegs sind
Nahtgscht    einer, der spt ins Bett geht, der in der Nacht herumgeistert
Nahthaf, Nahtjolar    Nachttopf
Nahtkschtl    Nachtkstchen
naht, as nahtt    dmmern, es dmmert, es wird Nacht
Nahtschtbat    Unterhaltung im Freundes- oder nachbarschaftlichen Kreis
Narrbuo    empfindliche Stelle am Ellbogen
naswies    vorlaut
nabdannd    nebeneinander
Nascht    Nest, Bett
nascht    sich im Bett unruhig bewegen
nej    nein
Neppar    Holzbohrer
Neschtl    Schuhband, Schnrsenkel
Nick    Genick
  's Nick tuot mr weh   das Genick tut mir weh
Nickarl, Nockarl    Schlfchen, Nickerchen
Niebl    Sorgenfalte
Nied, niedg    Neid, neidig
nieglnagln    ganz neu
nieomd    niemand
niona    nirgends
Nss    Eier der Kopflaus, Nisse
nx    gar nichts
  nx scht nx   nichts ist nichts
  nx scht mandr as nnts   gar nichts ist weniger als nichts
  nxg   schlecht, nichts wert, miserabel
no aml, no aml, naml    noch einmal, einmal noch
  tor das no aml   tu das noch einmal Betonung/Warnung
  tor das blos no aml   tu das nur noch einmal - Bitte/Drohung
  tor das naml   tu das nochmals - Bitte/Wiederholung
n nd, noo nd    noch nicht
  das ha'n n nd gmacht   das habe ich noch nicht gemacht
  das ha'n noo nd gmacht   das habe ich noch immer nicht gemacht
no, ja no    nun, gut so
  no, sa gang   nun, so geh halt
  ja no, das weord sch rt sin   das wird so schon richtig sein
nch    nachher
nchjass    ber das beendete Spiel noch diskutieren, auch im bertragenen Sinn
Nhbur, Nhburschaft    Nachbar, Nachbarschaft
nhmach    vorwrts machen
nhzh    weiterziehen
nhgng    nachgehen - einer Sache
Nhhalgtag    der Tag nach den hohen Festtagen: Oster- und Pfingstmontag, Stephanstag
nhmach    nachmachen, nachahmen
  nhschlah   das Gehaben von Vorfahren an sich haben
  ar schlett dm hn nh   er schlgt dem Grovater nach
Nhschnaps    Nachbrand beim Schnapsbrennen
nhsann    nachsinnen
Nhsummr    die schnen und warmen Tage im Herbst
Nhweh    Sptfolgen einer durchstandenen Krankheit
noor - ar scht artnoort    leicht schlafen, dsen - er ist eingeschlafen
notg    notwendig
nar    jemand, irgendwer
  na   irgendwo
  nam   jemandem
  nas   irgend etwas
  nng   zur Zeit, ziemlich zeitig
n    noch
  n narrwh   noch gut dagegen
  n nas   das wundert mich
  n sa gschpssg   sonderbar
nd - nd grad scha    nicht - nicht besonders schn
ndlfst    sehr dick, beleibt
nusdrm    gerade deshalb
njhr    ein gutes neues Jahr wnschen
nnml    Mhle spielen
nnts    nichts
  nnts scht nnts   nichts ist nichts
  nnts as allad das gliech   immer das gleiche
norl    im Dreck suchen, graben
Nschtr    Rosenkranz
  hn Nschtr ght ma ka Fald' hat es frher geheien.   Diesem ethischen Wert entsprechend, hat es auch wertvolle und kunstvolle Rosenkrnze gegeben, die noch heute vielerorts zu den Schmuckstcken in der Schatulle gehren. Selbst fr besondere Anlsse gab es eigens hergestellte Rosenkrnze, wie zum Beispiel das Lieddnschtr' oder Ldnschtr' (siehe dort) mit seinen Leidenssymbolen, das dementsprechend nur bei besonderen Anlssen verwendet wurde.
nschtrl    sich still unterhalten
Ngl    Nelken
nggl    in kleinen Portionen wegnehmen, abkneifen
nht    gestern Nacht
nrrsch    nrrisch, dumm, bld, bertrieben
  ar scht nrrsch gnoht gfahn   er ist sehr schnell gefahren
Ntt nd Namm    Vater und Mutter - alter Ausdruck
nrschl, Nrschlar    leise und undeutlich sprechen, nuscheln
nt    drngen, jemand drngen